abnehmen bis Idealgewicht

Übergewicht: So fett war Deutschland noch nie (Ursachen, Folgen, Test, Abnehmen)

Noch nie hat es Deutschland so nötig gehabt, gesund abzunehmen. Über 50% aller Männer und Frauen im deutschsprachigen Raum leiden mindestens an einem leichten Übergewicht. In Deutschland ist inzwischen jeder dritte Jugendliche und 20% aller Kinder übergewichtig. Nach einer offiziellen Statistik des Bundesamtes waren im Jahre 2017 mehr als 50 % der deutschen übergewichtig. Darunter werden fast 20% in die Fettleibigkeit (Adipositas, Fettsucht) eingestuft. Ein fatales Ergebnis, denn im Gegensatz zum Jahr 1990 ist das fast eine Verdopplung. Doch was sind die Ursachen, welche Folgen hat Übergewicht, wie kann man sich testen (Symptome) und vor allem wie kann man endlich abnehmen. Darum geht es in diesem Artikel.

Übergewicht Ursachen

Welche Ursachen gibt es eigentlich dafür, dass es im deutschsprachigen Raum so viele übergewichtige Menschen und Kinder gibt? In Industrienationen ist Übergewicht ein wachsendes Problem. Zudem kommt noch die ganze Unterhaltungsindustrie und viele weitere Industrien, die die Menschen immer träger macht. 

Grundsätzlich entsteht Übergewicht dann, wenn dem menschlichen Organismus langfristig mehr Energie zugefügt wird, als er verbraucht. Diese positive Energiebilanz hat mehrere Ursachen, wie zum Beispiel:

Übergewicht durch Faktoren: In vielen Familien sind mehrere Menschen übergewichtig und auch die Kinder. Das bedeutet, dass auch genetische Faktoren bei der Entstehung von Übergewicht mitspielen können. Der Grundumsatz eines Menschen ist zu einem sehr großen Teil genetisch bedingt. Der Grundumsatz ist die ein Mensch durchschnittlich verbrennt, um seinen Erhaltungsstoffwechsel zu erhalten. Manche Menschen haben einen niedrigen Grundumsatz und nehmen deshalb schneller zu, selbst wenn sie viel Sport treiben. Mit der richtigen Ernährung und vielen anderen Methoden kann dies jedoch stark beeinflusst werden.

Ursache Nahrung: Dass in manchen Familien mehrere Menschen und auch Kinder übergewichtig sind, kann auch daran liegen, dass sie sich das unter anderem das Essverhalten als kleines Kind abgeschaut haben. Das muss aber nicht nur durch die Kindheit passiert sein. Auch Erwachsene lassen sich natürlich auch dazu verleiten, sich langfristig zu kalorienreich und ungesund zu ernähren. Ursache dafür ist unter anderem die Lebensmittel- und Fast-Food-Industrie, die mit ihren meist hochkalorischen Mahlzeiten, Lebensmitteln, Snacks und Süßigkeiten den höchsten Genuss bieten.

Weiterhin kann auch die Art und Weise, wie und wann ein Mensch seine Mahlzeiten zu sich nimmt, stark dazu beitragen, dass er Übergewicht entwickelt. So kann hastiges Verzehren von kleinen Snacks, wie zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit, das Sättigungsgefühl unterdrücken, was wiederum dazu führt, dass man langfristig mehr verzehrt, als man benötigt.

Übergewicht durch mangelnde Bewegung: In unserer heutigen modernen Gesellschaft bewegen wir uns immer weniger. Die Freizeit wird zu Hause vor dem Fernseher oder der Konsole verbracht. Kurze Strecken werden mit dem Auto zurück gelegt. Auf der Arbeit wird sich gar nicht oder nur wenig bewegt. Die Lösung ist natürlich, dass wir mehrmals pro Woche Sport treiben aber dazu kommen viele nicht. Mangelnde körperliche Belastung ist zählt nicht nur zu den Ursachen von Übergewicht. Auch andere gesundheitliche Probleme wie etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden dadurch gefördert.

Psychologische Ursachen: Viele Menschen bei Stress, Langeweile, Niedergeschlagenheit, Frustration oder mangelndem Selbstbewusstsein Ablenkung und Trost im Essen. Auch das ist in der heutigen Gesellschaft keine Seltenheit mehr und nimmt immer mehr zu.

Weitere Ursachen für Übergewicht: Zu weiteren Ursachen zählen Medikamente (wie die die Anti-Baby-Pille, Psychopharmaka und andere Hormonpräparate), Krankheiten, niedrige Intelligenz, mangelnde Motivation durch ein falsches Umfeld und weitere Ursachen.

Übergewicht Folgen

Doch wann ist man übergewichtig und welche Folgen und Krankheiten können dadurch entstehen? Die meisten Folgen werden nicht mit Übergewicht in Verbindung gebracht, sie bergen dennoch erhebliche Gefahren für die eigene Gesundheit. Zudem haben viele Folgen und Krankheiten, die durch das Übergewicht entstehen, eine extrem negative Auswirkung auf die Lebensqualität und auch auf die Lebenserwartung der Betroffenen.

Das wahrscheinlich bekannteste körperliche Folge von Übergewicht ist das starke Schwitzen. Zudem kommt, dass das Herz-Kreislauf-System besonders stark unter dem Übergewicht leidet. Das führt zu einer geringen körperlichen Belastbarkeit. Leichte körperliche Betätigungen und Sport, die dem normalen Menschen noch leicht fallen, stellen für übergewichtige Männer und Frauen große körperliche Anstrengungen dar. Herz und Lunge benötigen dadurch mehr Sauerstoff, was sich durch Kurzatmigkeit (Dyspnoe) bemerkbar macht. Dies wiederum ist sehr schädlich für Körper und Geist und führt oft dazu, dass sich Betroffene weniger bewegen und noch übergewichtiger werden. Durch das hohe Gewicht werden auch die Gelenke des Körpers zu stark beansprucht und verschleißen deshalb auch sehr schnell. Gelenkbeschwerden gehören also auch zu den häufigsten Folgen von Übergewicht. Gerade die Gelenke der Hüfte und Knie und die Sprunggelenke werden aber auch die Bandscheiben und Wirbelkörper werden sehr stark beansprucht.

Zu den Folgen von Übergewicht gehören:

  • starkes, häufiges Schwitzen
  • geringe körperliche Belastbarkeit
  • Gelenkbeschwerden
  • Sodbrennen
  • seelische und gesellschaftliche Probleme
  • zahlreiche Krankheiten, wie Gicht oder Fettleibigkeit oder seelische Krankheiten, wie Depressionen
  • höhere Sterberate

Welche Krankheiten können bei Übergewicht entstehen?

  • Diabetes Typ 2 (Stoffwechselerkrankung, bei denen der Körper nicht mehr in der Lage ist, den Zucker im Blut zu verwerten, was die auf Dauer zu starker Schädigung der Organe und unbehandelt zum Tod führen kann. Viele Betroffene müssen sich das fehlende Hormon Insulin per Tablette oder Spritze täglich selbst zuführen)
  • Atherosklerose

  • Dyslipidämie (erhöhte Blutfettwerte)

  • Fettleber

  • psychische Krankheiten, wie Depressionen

Übergewicht Test mit Rechner und BMI

Wie kann man nun testen, ob man selbst von einem Übergewicht oder gar von Fettsucht (Adipositas) betroffen ist? Die einfachste und auch sicherste Diagnose, die man sich selbst stellen kann, ist die Berechnung des BMI (Body-Mass-Index) und der Umfang der Taille. Einfach auf die Waage stellen, den Body-Mass-Index (BMI) berechnen und den Taillenumfang messen.

Hier kann man sich den BMI (Body-Mass-Index) mit einem speziellen Test berechnen lassen: Hier klicken und zum BMI Rechner gelangen. Füllen Sie einfach die Tabelle aus und berechnen Sie Ihren BMI.

Per Definition kann man sagen, dass jemand adipös ist, wer er/sie einen BMI von 30 oder mehr hat. Dann ist es ratsam, aufgrund der oben dargestellten Folgen und Krankheiten, durch geeignete Maßnahmen abzunehmen und das Körperfett zu reduzieren.

Übergewicht Abnehmen - Erste Schritte

Doch wie kann Mann, Frau oder Kind nun an Übergewicht verlieren? Die Antwort ist einfach: Abnehmen. Hierbei spielt die Ernährung aber auch Sport eine zentrale Rolle. Eine Ernährungsumstellung bedeutet aber nicht zwangsweise eine strenge Diät, bei der man komplett auf Süßigkeiten, Alkohol verzichtet und nur gesunde Lebensmittel konsumiert. Diese kann selbst bei Übergewicht kontraproduktiv und sogar schnell zum berühmten Jojo-Effekt führen.

Wenn man beim Übergewicht direkt anfangen möchte, Gewicht zu verlieren, sollte man täglich 500 bis 600 Kilokalorien weniger Energie zu sich zu nehmen, als der Körper verbraucht. Schaffen tut man das, indem man dem Körper weniger Fette und Kohlenhydrate zuführt. Ratsam für übergewichtige Kinder, Männer und Frauen ist zum Beispiel eine ausgewogene Mischkost, die fettarm, ballaststoff- und stärkereich ist. Einfach ausgedrückt sollte man sich vorwiegend von Obst, Gemüse und Vollkornprodukte ernähren. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass auch viele Getränke unglaublich viel Zucker, also Energie und Kalorien enthalten. Diese Getränke sollten mit in die Energiebilanz eingerechnet werden. Am besten entscheidet man sich, grundsätzlich alle süßen Getränke, wie Cola oder Sprite, zu vermeiden.

Wenn man nun noch mehrmals pro Woche Sport treibt, kann man bis zu mehrere Kilogramm pro Monat verlieren. Durch körperliche Aktivität sollte man seinen Energieverbrauch um 1.200 bis 1.800 Kilokalorien (kcal) pro Woche steigern, was zusätzlich zum Abnehmen von Übergewicht auch später das das Körpergewicht stabilisiert. Besonders geeignet sind bei Übergewicht oder Fettleibigkeit Ausdauersportarten, wie: Walken (zb. nordic walking), Fahrrad Fahren, Schwimmen, Joggen oder auch langes Wandern. Bei der Wahl des richtigen Sports gegen Übergewicht ist es wichtig, dass man Spaß an der gewählten Aktivität hat, da man sie zum regelmäßigen Teil seines Lebens machen sollte.

Beim Abnehmen wird Ihnen unser Abnehmen bis zum Idealgewicht Coaching helfen. Hier erfahren Sie mehr darüber.