abnehmen bis Idealgewicht

Rezepte fürs Intervallfasten - Regeln für alle Arten des Intervallfasten

Was muss man bei den Gerichten und Rezepten beim Intervallfasten (16/8,5/2,14/10 Plan) beachten? Das intermittierende Fasten ist keine Diät zum Abnehmen, sondern eine Ernährungsweise. Es werden keine strengen Vorgaben gegeben. Dennoch sollte man während des Intervallfastens darauf achten, gesunde Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweißen zu essen und weniger Kohlenhydrate und vor allem kein Zucker und zu viel Fett. Hier abnehmen und das Idealgewicht erreichen.

Rezepte erstellen für das Intervallfasten

Da es Rezepte für das Intervallfasten wie Sand am Meer gibt und man sich einfach nur ein passendes Kochbuch kaufen muss, zeigen wir heute einige Regeln. Regeln, die Anfänger und Fortgeschrittene beachten müssen, um fürs Intervallfasten Rezepte finden zu können. Diese Rezepte gelten für alle Formen des Intervallfastens, wie den 16 zu 8 Plan.

Bei den Rezepten zum Intervallfasten sollte darauf geachtet werden, dass möglichst wenig oder am besten kein normaler Zucker verwendet wird. Dieser sorgt nämlich sofort dafür, dass Insulin ausgeschüttet wird, was dafür sorgt, dass die Fettverbrennung gehemmt wird. Selbst im Kaffee sollte sich beim Intervallfasten kein Zucker befinden. Helfen kann man sich durch gesunden Zuckerersatz, den ich hier im Beitrag: "Intervallfasten und Kaffee: 3 Dinge sind hier dringend zu beachten" vorstelle.

Eine weitere einfache Regel bei den Rezepten zum Intervallfasten ist, dass man vorrangig frisches Obst und Gemüse verzehrt - je umfangreicher und grüner, desto besser. (zb. Spinat, Blumenkohl, Grünkohl, Karotten, Brokkoli). Auch Salate mit viel Kohl, Möhren, Gurken, Kraut, Rote Beete dazu Ei und Dressing sind empfehlenswert. 

Bei den Fette sollte darauf geachtet werden, dass in den Rezepten und Gerichten möglichst viele ungesättigte Fettsäuren, also gute Fette enthalten sind. Diese können nämlich die Fettverbrennung sogar unterstützen, wenn sie in Maßen genossen werden. 

Auf herkömmliche Kohlenhydrate sollte bei den Gerichten für das Intervallfasten verzichtet werden. Das Konzept nennt sich Low-Carb. Erlaubt sind Vollkorn-Produkte, also keine hellen Brötchen oder helles Brot und viele Ballaststoffe, die in dunklem Brot und Gemüse vorhanden sind.

Wie bei fast allen Diäten zum Abnehmen sind Nüsse, wie Walnüsse, in Maßen gerne gesehen. Auch Samen und Hülsenfrüchte enthalten viele Ballaststoffe und gesunde Fette, die uns beim gesund Abnehmen unterstützen können.

Eiweißhaltige Rezepte sind natürlich auch hier Bestandteil einer gesunden ausgewogen Ernährung. Deshalb darf es beim Intervallfasten jeden zweiten Tag auch ein Produkt, wie Fisch, fettarmes Fleisch, Eier oder auch Joghurt geben.

Für den großen Hunger eignen sich komplexe Kohlenhydrate (Ballaststoffe) aus stärkehaltigem Gemüse, wie Kartoffeln, alle Kohlsorten. Hier eigenen sich Rezepte mit vielen Ballaststoffen, also Gemüse.

Kaffee darf beim Intervallfasten Plan natürlich getrunken werden. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass sich im Kaffee kein Zucker befindet und auch keine Milch genutzt wird am Morgen, wenn man wirklich abnehmen will. Ersetzen kann man Milch im Kaffee durch Soja-Milch, Kokos-Milch oder Mandel-Milch.

Wen man mit dem 16/8 Intervallfasten abnehmen will, sollte man am besten keine Süßigkeiten und zuckerhaltige Lebensmittel essen und auch kein Alkohol trinken. Auch süße Getränke hemmen das Abnehmen stark und deshalb sollte nicht nur auf zuckerhaltige Getränke, sondern auch auf Milch verzichtet werden, denn diese enthält Milchzucker. Ansonsten darf das natürlich alles verzehrt werden. 

Wenn man diese einfache Regeln einhält, kann man sich eigentlich sehr leicht Rezepte für das Intervallfasten zusammen suchen.