abnehmen bis Idealgewicht

Low-Carb Rezepte zum gesunden Abnehmen und schlank werden

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du ganz einfach Low-Carb Rezepte und Gerichte selbst erstellen kannst. Beim Low-Carb muss man nämlich nur 15 einfache Regeln beachten. Schafft man das, kann man sich selbst Low-Carb Rezepte und Gerichte erstellen und schneller abnehmen. Die Rezepte sind viel leckerer als viele denken und selbst Pizza, Brot und Brötchen kann man kann man in eine Low-Carb Ernährung integrieren. Hier abnehmen und Idealgewicht erreichen.

Low Carb: Alles Rezepte und Gerichte fast ohne Kohlenhydrate

Low-Carb ist die Abkürzung für low carbohydrates, was übersetzt "wenig Kohlenhydrate" bedeutet. Kohlenhydrate enthalten viele Kalorien und bei Low-Carb Rezepten sollten nicht mehr als 40-50% der Kalorien aus Kohlenhydraten bestehen. Der niedrige Kohlenhydratanteil der Low-Carb Rezepte soll vor allem bewirken, dass die Bahn frei gemacht wird für die Fettverbrennung, durch die Körperfett abgebaut wird.

Der konsequente Verzicht auf Kohlenhydrate und eine eiweiß- und ballaststoffreiche Ernährung gilt daher ganz klar als effektives Mittel gegen überschüssige Kilos auf der Waage. Von Blitzdiäten, wie der Kohlsuppendiät oder Thonondiät sollte die Finger gelassen werden, weil man damit schnell dir abgenommenen Kilos wieder drauf hat.

Wir haben sehr gute Low-Carb Rezepte zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen in unserem Coaching zusammengestellt. Darunter viele vegane und vegetarische Low-Carb Rezepte und zuckerfreie aber leckere Getränke.

 

Lebensmittel für die Low-Carb Rezepte

Die Low-Carb Rezepte sind auf keinen Fall Gerichte, welche gar keine Kohlenhydrate enthalten. Nur die Menge an Kohlenhydrate werden stark reduziert. Das bedeutet natürlich auch, dass kohlenhydratreiche Lebensmittel, wie stark zuckerhaltige Nahrungsmittel oder stärkehaltige Lebensmittel, wie Nudeln, Brot und Kartoffeln komplett aus den Rezepten gestrichen werden. Low-Carb Rezepte bestehen viel mehr aus Fisch, Fleisch, Milchprodukten und vor allem viel Gemüse. Bei Obst sollte darauf geachtet werden, dass es möglichst wenig Fruchtzucker enthält, wie es bei Heidelbeeren der Fall ist.

Sie wollen abnehmen, aber nicht strikt auf Kohlenhydrate verzichten? Müssen Sie nicht! Es gibt mittlerweile Ernährungskonzepte, die zwar Low Carb Rezepte beinhalten, aber nicht ausschließlich. So zum Beispiel die Logi-Diät oder Schlank im Schlaf. Auch hier sind Proteine und Fette ein wichtiger Bestandteil, allerdings wird gleichzeitig auf ausreichend Obst, Gemüse, Nüsse und Hülsenfrüchte geachtet.

Die meisten Low Carb-Diäten sind in drei Phasen unterteilt: Die erste Phase beinhaltet kaum Kohlenhydrate. In Schritt zwei und drei wird die Menge wieder erhöht. Neben diesem Modell gibt es auch die Möglichkeit vor allem abends auf Low Carb Rezepte zurückzugreifen und morgens Kohlenhydrate zu erlauben. So wird der Fettabbau in der Nacht positiv beeinflusst ohne, dass gänzlich auf Brot und Pasta verzichtet werden muss.

Low-Carb Rezepte Einkaufstipps vom Chefkoch

Kohlenhydrate zu kontrollieren oder Gewicht zu verlieren und gesund zu bleiben, sollte kein Vermögen kosten. Deshalb ist es auch nicht nötig, teure Lebensmittel in Ihre Low-Carb Rezepte mit einzubinden. Es gibt unzählige weniger kostspielige, aber köstliche Lebensmittel, die wenig Kohlenhydrate enthalten.
Aber alles der Reihe nach... Wie wir alle wissen, sind Fertiggerichte teuer. Tauschen Sie diese mit hausgemachten Gerichten aus zartem Fleisch und frischem Gemüse aus. Das abgepackte Essen kostet Sie nicht nur viel Geld, sondern schadet auch Ihrer Taille.

Als nächstes sollten Sie über den Kauf von Lebensmitteln für Low-Carb Rezepte nachdenken, welche gerade in Saison sind. Natürlich würden Sie sich im Winter nicht luftig anziehen, und einen Mantel im Sommer, richtig? Ich auch nicht. Das Gleiche gilt für Obst und Gemüse, welches gerade in der Saison ist, dann sind diese auch am billigsten. Ansonsten kostet alles viel mehr, denn die Produkte müssen aus anderen Ländern eingeflogen werden. Aber wenn Sie Ihr Gemüse in der entsprechenden Saision kaufen, ist es nicht nur billiger, sondern Sie können diese sogar einfrieren und damit noch mehr Geld sparen.


Bei Fleisch kann man auch ganz einfach Geld sparen. Die teuren Sorten wie Filet schmecken toll und sind supersaftig; einfache Lendenstücke schmecken aber genauso gut und kosten nur einen Bruchteil. Dieses Fleisch ist mit Fett durchwachsen, welches das Fleisch zart und super lecker macht. Sie sind am besten zum Garen geeignet – genau richtig, wenn Sie nun an Eintopf, Suppen, Schmoren und einen Braten denken.
Dies gilt in derselben Hinsicht für das Protein, das günstig angeboten wird und somit Ihnen hilft, etwas Geld zu sparen. Aber es gibt noch so viel mehr Kohlenhydrate als nur das Fleisch – bringen Sie Abwechslung in Ihr Abendessen – essen Sie nicht immer das Gleiche. Mischen Sie hier auch einmal Eier mit ein. Die kann man in vielen verschiedenen Variationen zubereiten, z.B.: pochiert, Rührei, Omelette, Quiche ohne Kruste etc. Außerdem, Tofu und andere Sojaprodukte könnten die üblichen Huhn- und Puteproteine ersetzen und bieten Ihnen dabei eine Vielzahl von Nährstoffen.


Sie können auch bei den Snacks sparen. Kaufen Sie LowCarb-Snacks, darunter Shakes und Riegel, wenn sie gerade im Angebot sind. Dann kaufen Sie gleich eine größere Menge. Studiern Sie Webseiten, die Ihre Lieblingsprodukte anbieten, lassen Sie sich durch einen Newsletter regelmäßig Angebote per Email schicken. Lesen Sie Zeitungen und Flyer und finden Sie dort Coupons und Angebote.
Darüber hinaus können Sie Gerichte machen, die als Doppel-Rezepte dienen, so können Sie das Abendessen für eine oder zwei weitere Nächte schon vorkochen. Dies gilt auch für die Mahlzeiten, die am nächsten Tag als Mittagessen dienen. Verwenden Sie Ihre Low-Carb-Reste, um auch hier Geld zu sparen.
Und vielleicht haben Sie ja davon auch schon einmal gehört: Planung. Wenn Sie Ihrer Rezepte und Mahlzeiten für die ganze Woche planen, dann sind Sie immer einen Schritt voraus. Sie müssen nicht zusätzlich noch einmal losfahren oder etwas bestellen, damit Sie abends etwas zu essen haben. Oder wollen Sie wirklich wieder dieses ungesunde Essen in sich hinein stopfen?


Unter anderem lernen Sie einige kluge Einkaufstrategien. Bei Schweinefleisch z.B. kaufen Sie weniger kostspielige Stücke wie Schulter und Rippenkoteletts, die genauso schmackhaft sind, wenn sie gut zubereitet werden. Auch wenn Sie ein ganzes Huhn kaufen, sollte dies ein paar Euro sparen.
Ich hoffe, dass die oben genannten Tipps Ihnen dabei helfen, Geld zu sparen, während Sie köstliche Low-CarbNahrungsmittel einkaurfen. Wie ich schon sagte, Lebensmittel für Low-Carb Rezepte sollten kein Vermögen kosten. Viel Spaß beim Einkaufen.

 

Mit Low Carb Rezepten zur Traumfigur

Besonders für Abnehmwillige sind Low Carb Rezepte ideal. Durch den geringen Kohlenhydratanteil bleibt die Insulinausschüttung sehr niedrig. Freie Bahn für die Fettverbrennung! Zudem beugen Low Carb Rezepte Heißhunger-Attacken vor! Wer also auf Brötchen und Nudeln verzichten kann und Rezepte sucht, die lange sättigen, kann mit Low Carb Gerichten schnell seine Wunschfigur erreichen.

 

Ein Tag mit Low Carb Gerichten

Wie sieht so ein Tag mit Low Carb aus? Zum Frühstück gibt es vor allem Eier, Milchprodukte und Gemüse. So finden sich Rührei mit Speck und Gemüse, Quarkspeisen oder Low Carb-Brot auf dem Frühstückstisch. Um das Fatburning zu unterstützen, empfiehlt es sich, am Vormittag und Nachmittag auf einen Snack zu verzichten. Wer gar nicht ohne Zwischensnack auskommt, sollte zu Low Carb Snacks wie Nüssen oder Kefir zurückgreifen.

Zum Mittagessen bieten sich kohlenhydratarme Salate, Suppen – oder Fleischgerichte an. Ohne Sättigungsbeilagen wie Reis oder Nudeln versteht sich! Ebenso das Abendessen bei Low Carb: Viel Gemüse und dazu Fleisch, Tofu, Hülsenfrüchte oder Käse. Am besten zwei bis drei Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr naschen. So wird der Weg frei gemacht, um über Nacht Fett zu verbrennen.