abnehmen bis Idealgewicht

MaxPlanck Diät: Kann man mit der Maxplanckdiät schnell abnehmen?

Die Maxplanck Diät gehört, wie die Thonon-Diät und Kohlsuppendiät, zu den strengen Blitzdiäten. Bei diesen Diäten wird versucht, in 14 Tagen so viel Körperfett wie möglich zu reduzieren. Hier abnehmen und Idealgewicht erreichen.

Was ist die MaxPlanck-Diät?

Hat die MaxPlanckDiät irgendwas mit Max Planck oder dem Max-Planck-Institut zutun? Nein. Im Jahr 2001 verkündete die Max-Planck-Gesellschaft, dass sie absolut nichts mit dieser Diaet zutun hat und legte dazu auch eindeutige, juristisch nachvollziehbare Beweise vor. Anfangs hat man die Max Planck Diät als Aprilscherz angesehen, doch einige Jahre später erkannte man dann, dass wirklich ein vermarkteter Ernährungsplan dahinter steckt.

Angeblich soll man mit dem Diätplan der MaxPlanck Diät extrem gute Erfahrungen machen. Wer ihn strikt einhält, soll drei Jahre lang nicht zunehmen, da durch diese Diät eine Stoffwechselveränderung hervorgerufen wird, die den Körper auf dauerhaftes Abnehmen programmiert. Aus diesem Grund wird sie auch oft fälschlicherweise als Stoffwechseldiät benannt. Bisher konnte weder theoretisch, noch praktisch nachgewiesen werden, dass so eine Stoffwechseldiät existiert.

Natürlich wurde dieser Ernährungsplan von uns und von vielen Ernährungswissenschaftlern geprüft. Das Ergebnis ist, dass der Plan der MaxPlackDiät zwar beim Abnehmen helfen kann, jedoch langfristig entweder zum gefürchteten Jojo-Effekt oder zu gesundheitlichen Engpässen führen muss. Jojo Effekt bedeutet, dass die in den 14 Tagen verlorenen Kilos später schnell wieder drauf sind. Fazit: Lieber nicht mit der Max-Planck-Diät beschäftigen und eine gesunde, langfristige Alternative zum Abnehmen suchen. Zwei Ernährungskonzepte, mit denen man gute Erfahrungen machen kann: Low-Carb Ernährung oder Ketogene Ernährung.

Original Plan der MaxPlackDiät

Wer die MaxPlack Diät jedoch trotzdem umsetzen möchte, erhält hier noch einmal den Original-Wochenplan mit Rezepten.

1. Tag der MaxPlanck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee
  • Mittagessen: Zwei gekochte Eier, dazu beliebig viel Spinat
  • Abendessen: Ein großes Steak (siehe Steak-Diät) oder drei gebratene Beefsteaks, dazu grüner Salat, Sellerie nach Belieben

2. Tag der MaxPlanck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu ein Brötchen
  • Mittagessen: Ein großes Steak, dazu grüner Salat, Obst nach Belieben
  • Abendessen: Gekochter Schinken nach Belieben

3. Tag der MaxPlanck-Diät

  • Frühstück: Kaffee schwarz, ohne Zucker und 1 Brötchen
  • Mittagessen: Zwei gekochte Eier, Salat und Tomaten
  • Abendessen: Schinken gekocht und grüner Salat

4. Tag der MaxPlanck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu ein Brötchen
  • Mittagessen: Ein gekochtes Ei, Mohrrüben gekocht oder roh und Schweizer Käse nach Belieben
  • Abendessen: Früchte und Natur-Joghurt nach Belieben

5. Tag der MaxPlanckDiät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu Mohrrüben gekocht oder roh und Zitrone nach Belieben
  • Mittagessen: Gedünsteter Fisch, dazu Tomaten nach Belieben
  • Abendessen: Ein großes, gegrilltes Steak oder drei gebratene Beefsteaks, dazu grüner Salat nach Belieben

6. Tag der MaxPlanckDiät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu 1 Brötchen
  • Mittagessen: Gegrilltes Huhn nach Belieben
  • Abendessen: Zwei gekochte Eier, dazu Mohrrüben nach Belieben

7. Tag der MaxPlanckDiät

  • Frühstück: Tee mit Zitrone
  • Mittagessen: Ein großes gegrilltes Steak oder drei gebratene Beefsteaks, Obst nach Belieben
  • Abendessen: nach Wahl

Ab dem 8. Tag wird der Diätplan der MaxPlanck Diät wiederholt. Der Diätplan sollte maximal 14 Tage durchgeführt werden. Während der Diaet sollte darauf geachtet werden, viel Wasser zu trinken und ausreichend zu schlafen (mindestens 7 Stunden).

MaxPlanckDiät - Fazit

Die MaxPlanck Diät eignet sich zum schnellen Abnehmen. Jedoch muss gesagt werden, dass der Jojo Effekt nicht lange auf sich warten lässt, weil es sich bei der MaxPlanckDiät um eine Radikaldiät handelt - genauso wie bei der Kohlsuppendiät oder bei der Undiät.